Betreuungsangebote für Pflegebedürftige

Was Sie über „Entlastungsleistungen“ wissen sollten

Helferkreis – Ehrenamt im Umfeld der Familie

Einzelne Helferinnen oder Helfer betreuen Pflegebedürftige in der eigenen Häuslichkeit.

Der Besuchs- und Begleitdienst besucht den/die zu Versorgende/n und unterstützt ihn/sie da, wo er/sie ihn/sie braucht. Einkäufe und Besorgungen, mit dem Hund Gassi gehen, Gesellschaft und Unterhaltung sowie Vorlesen gehören genauso zum Angebot wie spielen, musizieren und basteln. Ein Rollstuhl-Schiebedienst oder die Personenbeförderung im eigenen PKW runden das Angebot ab.

Die Häufigkeit und Dauer der Einsätze richten sich nach dem Bedarf des/der zu Versorgenden und nach den zeitlichen und fachlichen Möglichkeiten der Helferin/des Helfers.

Kleingruppen – Gemeinschaft macht stark

Ein oder mehrere Betreuer/in/nen betreuen mehrere Pflegebedürftige (2-3) in angemessenen Räumlichkeiten bei einem Kunden, u. a. im Wechsel.
Ein Angebot im Rahmen von Nachbarschaftserhalt und Weiterführung der alten Lebens- und Freizeitgewohnheiten.

Kleingruppenbetreuung nach Symptom-Ausprägung und individuellen Unterschieden.

Förderung der Erinnerung und Beruhigung durch positive Reize

  • Gerüche (Ernährung, Kochen)
  • Geräusche (Musik)
  • Bilder (Fotos)
  • Basale Stimulation

Reduktion von Störreizen

  • reduzierte Geräuschkulisse
  • keine Musik- und Fernseh-„Berieselung“
  • Sturzprävention (z. B. stolperfreie, dämpfende Böden, Haltemöglichkeiten)
  • Gymnastik
  • Förderung der körperlichen Fähigkeiten in Grob- und Feinmotorik, u. U. auch nur im Sitzen
  • Gesprächskreise
  • gemeinsam singen
  • Gedächtnis-und Konzentrationsübungen
  • Förderung von Außenkontakten

Einzelbetreuung – Allein auf dieser Welt?

Ein oder mehrere Betreuer/in/nen betreuen einen Pflegebedürftigen rund um die Uhr am vom Kunden gewünschten Ort.
Eine Einzelbetreuung kann einen ganzen Tag bzw. eine ganze Nacht oder auch darüber hinaus andauern. Zum Beispiel ist im Urlaub des pflegenden Angehörigen oder als Urlaubsbegleitung des Pflegebedürftigen auch eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung möglich.

Zur stundenweisen Betreuung des Betroffenen (nicht nur) in Abwesenheit pflegender Angehöriger im häuslichen Bereich:

  • plaudern
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • lesen
  • gemeinsam kochen
  • waschen
  • putzen oder
  • gärtnern

Im Vordergrund steht die Förderung der sozialen Kompetenzen durch Assistenz sowie Beratung zu

  • Alltagsproblemen
  • Krisenbewältigung
  • sinnvoller Freizeitgestaltung
Laube Stiftung

Werner-und-Ellinore-Laube-Stiftung
Lövenicher Straße 10
41836 Hückelhoven-Baal

Kontakt

+49 (0)2435 948794
+49 (0)2435 948795
info@laube-stiftung.de

Anrufer mit Hörbehinderung

TeScript: +49 (0)1805 837783
TeSign: +49 (0)1805 837784
Für den Service anmelden

Unabhängige Beratungsagentur
"Hilfe zur Selbsthilfe"
ein anerkanntes Angebot der
Bezirksregierung Düsseldorf

Beratungsstelle für das
persönliche Budget
Erfasst beim Bundesarbeitsministerium
unter der Postleitzahl 41836
budget.bmas.de